Dienstag, 1. Januar 2019

2018 - wärmste Jahr in Hannover

Die Station Hannover-Langenhagen des Deutsche Wetterdienst  hat die Tageswerte für Silvester veröffentlicht und es ist wohl keine Überraschung, dass auch für Hannover gesagt werden kann:
2018 war das wärmste Jahr seit Beginn der meteorologischen Aufzeichnungen.
Dargestellt sind die Jahresdurchschnittstemperaturen, der fünf-jährige Durchschnitt und der 30-jährige-Durchschnitt, der 2018 erstmals die 10°-Grenze überschritt.

Die Top 5 Jahre bei den Temperaturen sind aktuell:
2018: 11,15°
2014: 11,14°
2015: 10,88°
2000: 10,75°
1999: 10,61° 
Die Referenztemperatur (Klimanormalwert) ist der Mittelwert für die Jahre 1961-1990. 8,9°, das Jahr 2018 war 2,25° zu warm.
(siehe auch den vorherigen Beitrag)

Es gab schon andere warme Jahre, aber seit den 1990-er Jahren wird immer wieder neue Rekorde aufgestellt. Seit 1936 steht die Wetterstation des heutigen DWD am Flughafen Hannover-Langenhagen. Frühere Werte sind entsprechend nicht vollumfänglich vergleichbar. Es gab vor 1936 nur ein warmes Jahr, das in die TOP 5 aufrücken würde. Doch dieses Jahr war eine Singularität im Vergleich zu den Vorjahren und den folgenden Jahren:
(1867: 9,0°) 1868: 10,74° (1869: 9,39°).

Die Veränderung der Temperatur ist nur ein Aspekt des reginalen Klimawandels, doch der einzige, der allen Menschen die Veränderung zeigt.
(Messwerte von der Webseite der DWD. Berechnung von Durchschnittswerten und Graphiken vom Autor)

Kommentare:

Rechtsanwalt Hannover hat gesagt…

(Heute mal privat unterwegs)

Frage an der Autor Herrn Müller: Ist im Jahre 2019 ebenfalls mit einer Hitzewelle zu rechnen? … die womöglich wärmer, als im Jahre 2018, ausfallen könnte?

lg

Jürgen D. Müller hat gesagt…

Jede (Hobby)-Meteorologe, der behauptet, dass er jetzt bereits eine Aussage zum Temperaturverlauf des ganzen Jahres machen kann, ist alles nur nicht das was er behauptet.
Es sind Trend-Aussagen möglich und der kurzfristige trend besagt, dass die Jahresdurchschnittstemperatur noch bis Mitte Januar mehr als 2° über den Klimanormalwert bleiben wird.
Relevant sind die 30-Jahres-Trends (30 Jahre = Definition von Klima an einem Ort) und danach wird es deutlich wärmer, egal, ob dieses Jahr möglicherweise mal kühler als der Durchschnitt sein wird.