Mittwoch, 7. April 2010

Hannover Wetter März 2010


Der März 2010 war in Hannover sonnig und feucht. Der lange und kalte Winter 2009-2010 ging zu Ende und die monatliche Durchschnittstemperatur lag mit 5,2° um 1,2° über dem langjährigen Mittelwert. Die Abbildung zeigt (ein Klick und Details sind zu sehen!) für jeden Tag die Höchsttemperatur als rote Linie, die Tiefsttemperatur als hellblaue Linie, den Niederschlag in blauen Balken und den Sonnenscheinstunden als gelbe Flächensignatur. Herausragend ist die absolute Tiefsttemperatur von –12,2° am 7. März und die absolute Höchsttemperatur von 21,4° am 25. März sowie der Starkregen vom 26. März mit insgesamt 18,5mm während einer stürmischer Phase zu erkennen. Es gab keine Eistage und zehn Frosttage. An 17 Tagen gab es Bodenfrost, davon an vier Tagen kälter als –10° und das Maximum wurde am 7. März mit –20,0° gemessen.

Die Tagesmitteltemperatur (rote Linie) und der gemittelte Wert über drei Tage (hellgrüne Linie zeigen die letzte Rückkehr des Winters am Monatsanfang und den danach erfolgenden schnellen Anstieg der Temperatur auf täglich um die 10°.

Der 7-Tage-Durchschnitt zwischen de, 23. Februar und dem 2. April 2010 zeigt dieses letzte Kältetal. Als hellblaue Fläche sind die Tagestemperaturen, die unter dem Klimanormalwert lagen und als orange Fläche die Tagestemperaturen, die über diesen Wert lagen dargestellt.

Der ganze Winter 2009-2010 wurde bereits in einem anderen Beitrag gewürdigt. Als Fortsetzung hierzu noch die gleitende Monatstemperatur (Durchschnitt der Tagestemperatur von 31 Tagen). Es wurde zwar schon genervt gestöhnt, als es rund um Ostern noch einmal Hagel und zum Teil Schnee gab, doch das war Teil des sogenannten Aprilwetters mit seinem Wetterwechsel. Im Monat März 2010 fielen in Hannover insgesamt 58,5mm Niederschlag, dies sind zwar 121 Prozent des langjährigen Mittelwerts, aber in den letzten Jahrzehnten zeigte der Niederschlag in diesem Monat eine Varianz von 11 bis 133mm und erst eine Abweichung vom Klimanormalwert um mehr als 200 Prozent wäre bemerkenswert.

Die Sonne schien an 27 Tagen insgesamt 122,4 Stunden. Dies entspricht 106 Prozent des Klimanormalwerts für den Monat März in Hannover. Auch dies ist nicht bemerkenswert, da in den letzten beiden Jahrzehnten Werte zwischen 69 und 163 Stunden registriert wurden. In der Abbildung sind die täglichen Sonnenstunden für den März 2010 als gelbe Fläche zu sehen und als schwache Linie die bisherigen Rekordwerte für jeden einzelnen Tag für den Zeitraum 1979-2008. Die Kälteperiode am Monatsanfang entstand während ein Hochdruckgebiet über Hannover zog und zeichnete sich durch sonnige Tage und klare Nächte aus. Am 7. März (kälteste Tag) wurde sogar ein neuer Rekord an Sonnenstunden erreicht. An drei Tagen wurde stürmischer Wind (Windstärke 8) registriert. Am 1. März lag das Windmaximum bei 19,6 m/s, am 2.3. bei 17,4 m/s und am 26.3. bei 20,4 m/s.

Abbildung 6 zeigt abschließend die Tagesdurchschnittswerte zwischen dem 1 März und 5. April 2010 (blaue Balken) und vergleicht dies mit Werten der Vorjahre. Die positiven Rekordwerte für jeden sind als orange Linie und die negativen Rekordwerte als hellblaue Linie zu sehen. Gleichzeitig wurden noch die durchschnittliche Temperatur der Jahre 1979-1988 (rote Linie) und 1999-2008 (hellgrüne Linie) dargestellt. Die Kälteperiode fällt in dieser Darstellung nicht mehr auf. Auffällig sind stattdessen die warmen Tage nach der Monatsmitte und zum Monatsende. Am 20. März wurde mit 13,1° und am 25. März mit 13,8° jeweils ein neuer Wärmerekord aufgestellt. Der Klimawandel mit seiner höheren Temperatur ist einmal mehr im Vergleich der Durchschnittstemperaturen zu erkennen. Der jüngere Mittelwert liegt oft deutlich über den älteren Wert.

Wie stets ist meine Datenbasis die öffentlich zugängliche Datenbank des Deutschen Wetterdienst (Rubrik Wetter + Klima, dann links in das Verzeichnis Klimadaten) und alle Angaben sind für die Station 10338 Hannover-Langenhagen. Die Berechnungen von Durchschnittswerten und die Graphiken stammen von mir.
- - - - -
Die folgenden Symbole führen jeweils direkt zum genannten Bericht:

“Wetterbericht . “Wetterbericht

Wetterbericht Hannover Januar 2010 . Wetterbericht Hannover Februar 2010 . Wetterbericht Hannover März 2010 . . . . . . . . .
Der Jahresbericht 2009 ist hier zu finden und hier geht es zu den Wetterberichten für alle Monate im Jahre 2009:

Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Eistage Frosttage Januar 2009 . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Eistage Frosttage Februar 2009 . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Frosttage März 2009 . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Frosttage April 2009 . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Eisheilige Starkregen Sommertage Mai 2009 . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Sommertage Juni 2009 . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Starkregen Tropentage Sommertage Juli 2009 . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven August 2009 . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven September 2009 . . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Klimanormalwert Bodentemperatur Eistage Frosttage, Temperaturrekorde, Starkregen, sonnenarm, sonnenlos . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Klimanormalwert Bodentemperatur Eistage Frosttage, Temperaturrekorde
Der Jahresbericht 2008 ist hier zu finden und hier geht es zu den Wetterberichten für alle Monate im Jahre 2008:
Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven . Hannover Wetter Höchsttemperatur Tiefsttemperatur Sonnenschein Niederschlag Langenhagen Temperaturkurven Klimanormalwert Bodentemperatur Eistage Frosttage

Es gibt außerdem noch ein Blick auf das Wetter in Hannover im Jahre 2007, speziell den Sommer 2007. 2008 habe ich bereits einen Vergleich der Wintertemperaturen in Hannover vorgenommen. Damals basierte alles auf Monatswerten und hatte auch nur wenige Details und aktuell gibt es einen langen Beitrag zum sehr kalten Winter 2009-2010. Als kleinere Beiträge sind auch noch Graphiken zu den eisigen Tage zum Jahreswechsel 2008/2009 und die eisigen Tage im Dezember 2009 . zu finden.

Keine Kommentare: